Politische Partizipation und Parteipräferenzen von Zuwanderern, Vortrag von Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan

Politische Partizipation und Parteipräferenzen von Zuwanderern, Vortrag von Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan

Veranstaltung im Rahmen der "Koblenzer Wochen der Demokratie"

Vortrag mit anschließender Diskussion

Die politische Partizipation von Zuwanderern sowie ihre Parteipräferenzen bei Wahlen stellen einen enorm wichtigen und häufig vernachlässigten Aspekt der gesellschaftlichen Teilhabe dar. Warum diese so relevant ist, lässt sich demokratietheoretisch relativ gut skizzieren: So ist ein funktionierendes demokratisches System auf die Partizipation der Bürger, sei es direkt durch Wahlen, oder sei es durch zivilgesellschaftliches oder individuelles Engagement im Willensbildungsprozess, angewiesen. Denn politische Souveränität braucht die Beteiligung und im besten Falle auch die volle Zustimmung der Regierten, wenn sie als eine legitime Herrschaft wahrgenommen werden will. Deshalb sollten Einfluss- und Teilhabemöglichkeiten aller möglichst gleich verteilt sein. Neben demokratietheoretischen Aspekten ist jedoch auch unter integrationspolitischen Gesichtspunkten die politische Partizipation Zugewanderter relevant, weil damit auch eine strukturelle Integration mit der Öffnung von Machtbereichen einhergeht, die eine stärkere gesellschaftliche Teilhabe und stärkere Interaktionen zwischen Mehrheits- und Minderheitsgesellschaften fördert. Der Vortrag will auf der einen Seite die verschiedenen Präferenzen und (nationalen wie transnationalen) Beteiligungen beleuchten, andererseits auch auf Aspekte eingehen, wie prinzipiell die politische Partizipation von Zuwanderern gestärkt werden kann.

Referent: Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan (Professor für Moderne Türkeistudien an der Universität Duisburg-Essen/Fakultät für Geisteswissenschaften, Wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung)

Veranstalter: Kulturdezernat Koblenz, Beirat für Migration und Integration, Internationales Kulturzentrum e.V.

« Zurück zur Übersicht
Dienstag 15.09.2020 18:30 Uhr

Preis:

Eintrittskosten: keine. Anmeldung an bildungsbuero(at)stadt.koblenz.de

Veranstaltungsort:

Kulturfabrik