Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran

nach dem Roman von Eric Emmanuel Schmitt

“Mr. Ibrahim und die Blumen des Koran“ spielt in den 1960-iger Jahren in Paris und erzählt die Abenteuer eines 11-jährigen jüdischen Jungen namens Moïse, kurz Momo genannt. Jeden Tag kauft Momo für seinen Vater Lebensmittel von Herrn Ibrahim, dem Araber der jüdischen Straße und mit jedem Tag wächst eine besondere Freundschaft zwischen den beiden. Der Lebensmittelhändler wird für Momo zu einem 2. Vater und seine Weisheit verhilft ihm zu einer neuen Sichtweise des Lebens. Als Momo‘s Vater auf mysteriöse Weise verschwindet, nimmt sich Herr Ibrahim Momos an und lässt ihn an den wichtigsten Thesen einer sufistischen Lehre teilhaben. Er nimmt ihn mit auf das Abenteuer, seine geheimnisvolle Heimat Türkei kennenzulernen.
Das Theaterstück beleuchtet viele gesellschaftlich relevante Aspekte unserer Zeit, wie z. B. Liebe, Freundschaft, Respekt, Toleranz. Auch die Bedeutung von Familien-Geschichte und das Geschenk ein Mensch mit offenem Geist zu sein wird thematisiert.
Diese neue Bühnen-Fassung nach Eric-Emanuel Schmitt’s Roman wird mit Humor und Dynamik vom gleichen preisgekrönten Ensemble präsentiert, welches schon ‚Le Malade Imaginaire‘ und ‚Notre Dame de Paris‘ aufgeführt hat.
Die Aufführung ist in eine pastellfarbige Musikwelt getaucht und versucht das Alter, die Kultur, ethnische und religiöse Unterschiede zu überwinden.

Der Regisseur ist Gaspard Legendre, von dem auch die Bühnenbearbeitung stammt und dessen französische Produktionen erst kürzlich erfolgreich durch ganz Europa, den mittleren Osten und Asien tourten.
Mit zauberhaften Kostümen, entworfen von Morwenna Spagnol, der Originalmusik von John Kenny und einer Kulisse des preisgekrönten Bühnenbildners, Jörg Bess, ist „Mr. Ibrahim“ eine Produktion, die Sie nicht versäumen sollten.
Sie lädt die Zuschauer ein, Momo auf seiner Reise von Paris nach Istanbul zu begleiten, vom Jungen zum Mann. Erleben sie seine außerordentliche Begegnung mit Brigitte Bardot und wie Mr. Ibrahim ihn dazu bringt, die Welt zu bezaubern.

Theaterstück in französischer Sprache

 Geeignet ab der 10. Klasse. 70 Min. Keine Pause.

Es stehen auf Anfrage Materialien für KlassenlehrerInnen zur Verfügung.

ausverkauft

Mittwoch 12.02.2020 18:00 Uhr
Preis: VVK & AK: 18,60 € / 12,60 € (erm.)
Für Schulgruppen gelten gesonderte Preise: pro Schüler 10 €, auch Begleitpersonen je 10 €.
Hierfür kontaktieren Sie uns bitte unter 0261-85280.
Veranstaltungsort:

Kulturfabrik